Wie arbeitet die Osteopathie?

Die Vielfalt der Therapieansätze macht es möglich, ganzheitliche Behandlungskonzepte zu erstellen, um den individuellen Bedürfnissen der Menschen gerecht zu werden.

Strukturelle Osteopathie: Unter diesen Begriff fallen alle Techniken, die sich mit der Mobilisation und Korrektur von Gelenken, Muskeln, Sehnen, Ligamenten (Bänder) und Faszien (Bindegewebe) befassen. Das Fasziennetz des Körpers nimmt in der Osteopathie eine Sonderstellung ein. Durch die anatomische Kontinuität dieser Bindegewebszüge kommt es häufig zu einer Fortleitung von Spannungen und damit Schmerzsymptomatiken in andere Regionen des Körpers. Die osteopathische Behandlung bedient sich sanfter Methoden, manchmal kommen aber auch direkte, manipulative Techniken zum Einsatz.

Cranio-Sacrale Osteopathie: Die Elemente dieses Cranio-Sacralen Systems sind einerseits das mobile Gefüge der Schädelknochen, andererseits das Kreuzbein, verbunden über den unelastischen Rückenmarkkanal und dessen Flüssigkeit. Dieses hydraulische System überträgt die ultrafeinen Bewegungen, die innerhalb des Schädels stattfinden, auf das Kreuzbein und umgekehrt. Craniale Störungen können vielfältige und weitreichende Folgen auf das gesamte neurovegetative und vaskuläre System haben (Störungen des Lymph- sowie des venösen Abflusses, verminderte Stimulation endokriner Drüsen, ...). Auch hier bildet die Grundlage der Arbeit eine präzise Kenntnis der Schädelanatomie, ohne die ein gezieltes Arbeiten am Cranialsystem nicht möglich ist.

Viscerale Osteopathie: Die Mobilität als wichtigstes Kriterium für optimale Funktion ist auch die Basis der Visceral-Osteopathie, wo Beweglichkeit und Eigenrhythmus der inneren Organe beurteilt und therapiert werden.Alle diese Teilbereiche formieren sich in der Hand des erfahrenen Osteopathen zu einem Ganzen, mit dessen Hilfe dem Individuum der Schritt zur Selbstheilung ermöglicht wird.

Biodynamische Osteopathie: ist eine Weiterführung der cranialen Osteopathie und ermöglicht Ihrem Körper in noch feinere und manchmal ältere Prozeße zu gelangen. Dadurch wird eine Heilung und ein sich wohler fühlen noch erleichtert.

Osteopathie,, Kinderosteopathie, Physiotherapie

© Alexandra Girschany